Nederlands (NL) German (DE)

Was muss auf dem Rezept stehen bzw. welche Daten braucht die Apotheke, um Ihr Rezept verarbeiten zu können?


  • Den vollen Namen und die Anschrift Ihres Behandlers, einschließlich Telefonnummer und E-Mail-Adresse.
  • Ihren Vor- und Nachnamen mit Anrede, Geburtsdatum, Adresse, evtl. abweichende Lieferadresse, evtl. abweichender Name und Adresse für die Rechnung, Mobilnummer, E-Mail-Adresse.
  • Den Namen des Heilmittels mit der Stärke z. B. der Tabletten oder Kapseln, z. B. “Thyreoidum Tabletten 60 mg”, die Menge, z. B. in Stück Tabletten oder Kapseln, z. B. “180 Stück”, die Tagesdosis in Einnahmen pro Tag, z. B. “2x täglich 3 Tabletten à 60 mg”, und die Anzahl erlaubter Wiederholungen des Rezepts, z. B. “Rezept 3x wiederholen” oder “Rezept bis maximal ein Jahr ab heutigem Rezeptdatum wiederholen”.


Ein Rezept kann in den Niederlanden nie länger als ein Jahr verschrieben werden, das ist gesetzlich so geregelt. Es ist wichtig, mit Ihrem Behandler zu besprechen, dass all oben erwähnten Details auf dem Rezept notiert werden. Sollte doch einmal eine Angabe fehlen, ergänzen Sie bitte die richtigen Details in einer Begleit-E-Mail an die Apotheke. Falls eine oder mehrere dieser Angaben fehlen, kann Ihr Rezept nicht administrativ verarbeitet werden und definitiv nicht zubereitet werden, und dies führt wiederum zu unnötiger Kommunikation und Verzögerung der Lieferung. Es ist daher vor allem in Ihrem eigenen Interesse, sorgfältig auf die notwendigen Angaben zu achten.